Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft

Eine lebendige Innenstadt ist dort, wo Kinder und Jugendliche sind!

Meine Agenda

Wir
wollen

  • den konsequenten bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungseinrichtungen vom U3-Bereich bis zum offenen Ganztag. Dazu gehörten auch entsprechende Qualitätsstandards.
  • eine beschleunigte Modernisierung städtischer Liegenschaften für KiTas und Schulen. Gute Bildung muss auch in guten Gebäuden stattfinden, die einer modernen Pädagogik entsprechen. Wir setzen auf die Instandhaltung und Modernisierung von allen Gebäuden im Bildungsbereich.
  • mehr Spielmöglichkeiten für Kinder. Wir meinen: Auch die zentralen Plätze in der Innenstadt sollen Orte sein, wo sich Familien mit ihren Kindern aufhalten können. In großen Einkaufsstraßen wie der Schildergasse oder am Rheinufer möchten wir kleine Einheiten zum Verweilen und Spielen schaffen;
  • unsere Stadt so gestalten, dass junge Menschen sich gerne in ihr aufhalten. Bei unseren Vorhaben beziehen wir sie und ihre Bedürfnisse mit ein.
Kinder und Familien sind unsere Zukunft. Hier die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass Familien sicher planen und leben können – dafür muss die Politik vollen Einsatz zeigen.
Regina Börschel

Beiträge zum Thema

Bezirksvertretung
Regina Börschel

Fort X: Zukunft nicht hinter verschlossenen Türen verhandeln

Das Fort X im Agnesviertel verrottet vor sich hin – und die Stadt Köln lässt das jahrelang zu. Jetzt soll, wie der Express berichtet, das Fort per Erbpacht an die Nippeser Bürgerwehr übergeben werden. Beschließen soll es der Rat der Stadt Köln hinter verschlossenen Türen.

Weiterlesen »
Innenstadt
Regina Börschel

Die neue Lust am Spazierengehen

Die Corona-Pandemie hat eine neue Lust am Spazierengehen befördert. Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner heutigen Ausgabe diesen Trend. Zum Spazierengehen gehört die Entschleunigung, die

Weiterlesen »
Stadtentwicklung
Regina Börschel

Ebertplatz zügig umgestalten

Gestern hat der Stadtentwicklungsausschuss in der ersten Runde über eine Vorlage zur Umgestaltung des Ebertplatzes beraten. Zwei Jahre ist diese Vorlage mittlerweile überfällig. Deshalb konnte ich meinen Ärger nicht unterdrücken!

Weiterlesen »

Treten Sie mit mir in Kontakt

Ihre Fragen oder Anregungen nehme ich gerne auf!

Skip to content